Konzessionen und Vertragsmodelle

Immer das richtige Modell

„Unseren Kommunen bieten wir neben flexiblen Konzessionsverträgen auch passgenau zugeschnittene Netzgesellschaftsmodelle an. Die Entscheidung liegt bei der Kommune.“ - Bernadette Boot, Leiterin Kommunale Beziehungen, Süwag Energie AG

Konzessionsvertrag oder Netzgesellschaft? Die Entscheidung liegt bei den Kommunen. Der richtige Partner für dieses Vorhaben ist die Süwag. Wir unterstützen unsere kommunalen Partner mit unserem Know-how und modernen Energiedienstleistungen. 

Wir betrachten die Energiebilanz Ihrer Kommune im Detail und empfehlen anschließend individuelle Maßnahmen. 

Über 320 Kommunen in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern haben sich für einen Konzessionsvertrag mit der Süwag entschieden. Dabei übernehmen wir die komplette Verantwortung für Netzbetrieb und Anlagenpflege, während unsere kommunalen Partner auf eine zuverlässige Energieversorgung vertrauen können. Ein Konzessionsvertrag bietet dank langer Laufzeit, Gemeinderabatten und höchstmöglichen Konzessionsabgaben Stabilität. Dank der Einrichtung eines Energiebeirats, sind die Kommunen immer auf dem neuesten Stand was die Entwicklungen rund um das Netzgeschäft in der Kommune betrifft und können aktiv Einfluss auf die Investitionen nehmen. So wird aus dem Konzessionsvertrag eine Partnerschaft auf Augenhöhe. Gleichzeitig bieten moderne Konzessionsverträge die Option zur Neuausrichtung durch die Gründung einer gemeinsamen Netzgesellschaft.

Netzgesellschaft – gemeinsame Wertschöpfung und Verantwortung

Mit der Gründung einer gemeinsamen Netzgesellschaft beteiligen sich die Kommunen aktiv an den unternehmerischen Chancen und Risiken des Netzgeschäfts. Die Netzgesellschaften für die Strom- und/oder Gasnetze sind ausgestaltet als Netzeigentumsgesellschaften, bei denen die Kommunen die Mehrheit der Gesellschaftsanteile halten. Aus dieser Eigentümerrolle hinaus erhalten die Kommunen direkten Einfluss auf die Entwicklung der Netzinfrastruktur vor Ort. In der gemeinsamen Netzgesellschaft genießen die Kommunen alle Vorteile einer Unternehmensbeteiligung, unterliegen aber auch im gleichen Maße wie die Süwag den Veränderungen des Marktes und tragen diese direkt mit. Die zuverlässige Energieversorgung bleibt natürlich auch in der Netzgesellschaft gewährleistet, denn auch hier können die Kommunen auf die kaufmännische und technische Erfahrung der Süwag vertrauen. Mehr als 90 Kommunen haben zusammen mit uns eine Netzgesellschaft gegründet, die auf insgesamt 18 Netzkooperationsgründungen verteilt sind:

Energiegesellschaft Leimen GmbH & Co. KG
Energieregion Taunus - Goldener Grund - GmbH & Co. KG
KAWAG AG & Co. KG
KAWAG Netze GmbH & Co. KG
Kommunale Netzgesellschaft Steinheim a.d. Murr GmbH & Co. KG
Kommunalwerk Rudersberg GmbH & Co. KG
Murrhardt Netz AG & Co. KG
Netzgesellschaft Bühlertal GmbH & Co. KG
Netzgesellschaft Korb GmbH & Co. KG
Netzgesellschaft Lauf GmbH & Co. KG
Netzgesellschaft Leutenbach GmbH & Co. KG
Netzgesellschaft Ottersweier GmbH & Co. KG 
Stromnetz Diez GmbH & Co. KG
Stromnetz Hofheim GmbH & Co. KG
Stromnetz Neckargemünd GmbH
Stromnetz Verbandsgemeinde Katzenelnbogen GmbH & Co. KG
Stromnetz VG Diez GmbH & Co. KG
• Untermain EnergieProjekt AG & Co. KG

Unser Plus für Kommunen

Partnerschaft auf Augenhöhe
Die Süwag hat für jede Kommune das passende Modell. Gleich ob eine Kommune den klassischen Konzessionsvertrag in modernster Ausgestaltung und damit ein sicheres „Rundum-Sorglos-Paket“ wählt und dennoch Einfluss auf die Entwicklung der Netzinfrastruktur in der Kommune gewährleistet oder ob sie direkt von den Chancen und Risiken des Energiegeschäfts in Form einer Netzeigentumsgesellschaft partizipieren möchte

 

Konzessionsabgabe
Die Konzessionsabgabe ist eine der wichtigsten Einnahmequellen für Kommunen. Die Abgabe ist sicher und kann nachhaltig im Haushalt der Kommunen verplant werden.

Die Bemessung und zulässige Höhe der Konzessionsabgabe ist in der Konzessionsabgabeverordnung staatlich geregelt und richtet sich nach der Art der netzseitigen Versorgung der Lieferstellen.  Als regionaler Partner der Kommunen zahlen wir die höchstzulässige Konzessionsabgabe. Durchschnittlich werden insgesamt rund 48 Millionen Euro an Konzessionsabgaben an Städte und Gemeinden überwiesen. 

Gemeinderabatt
Aus den Verpflichtungen des Konzessionsvertrages erhalten Städte und Gemeinden für kommuneneigene Lieferstellen, die in Niederdruck (Gas) oder Niederspannung (Strom) abgerechnet werden, einen Rabatt in Höhe von zehn Prozent auf den Netzzugang. Dieser Rabatt wird im Gutschriftverfahren abgewickelt.
 

Gewerbesteuer
Die Süwag zahlt immer da, wo sie Sachanlagevermögen, also im Wesentlichen Netz in ihrem Eigentum hat, an die Kommunen Gewerbesteuer.


Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder möchten sich beraten lassen?

Ihren richtigen Ansprechpartner in Ihrer Region finden Sie hier.
Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Dialog mit Kommunen

Mehr erfahren

Produkte für Kommunen

Mehr erfahren

Gruene Netze fuer die Zukunft

Umweltkonzepte

Mehr erfahren