Zurück

Frank-e ist zurück aus der Winterpause

Frank-e
Jetzt kann der Frühling kommen: Frank-e, der Elektroroller zum Leihen des Energiedienstleisters Süwag, ist ab sofort wieder auf den Straßen Frankfurts unterwegs. Nach der ersten Saison mit mehr als 2.100 Kunden und etwa 15.000 Fahrten in fünf Monaten, ist die Flotte auf zunächst 100 Elektroroller gewachsen.

„Nach einem recht erfolgreichen Start in der letzten Saison haben wir aus dem Feedback unserer Kunden ein paar Optimierungen für die zweite Runde abgeleitet. Zum Beispiel haben wir die Anmeldegebühr von 9,95 Euro auf 4,95 Euro reduziert. Der Minutenpreis liegt jetzt bei 0,23 Euro, unsere Süwag Strom- und Gaskunden zahlen dafür lediglich 0,19 Euro,“ erklärt David Wiethoff, Marketingleiter der Süwag. Zusätzlich wurde das Kerngebiet erweitert. So können die Elektroroller nun auch in Bornheim, Nordend-Ost und –West, Bockenheim, Sachenhausen, im Europaviertel sowie am Dornbusch ausgeliehen und wieder abgestellt werden. Ergänzt wird das Kerngebiet um sogenannte Inseln. Der Parkplatz der Uniklinik und der Campus Riedberg zählen neu dazu. 

 

Das gesamte Kerngebiet ist in der „Frank-e Sharing“-App hinterlegt. Einfach registrieren, onlinebasierte Führerscheinprüfung ablegen, Helm aufsetzen, E-Roller per App freischalten – und los geht’s. Der Akku reicht für rund 50 Kilometer, das Aufladen übernimmt ein Frank-e-Serviceteam. Gute Fahrt!

 

Mehr Infos finden Sie unter frank-e-sharing.de. Auch auf Instagram und Facebook ist Frank-e unterwegs.